aktuell

FÖJ-Projekt 2018/2019

Das Watt bald auch virtuell erleben?

Baltrum / Dornumersiel - Auf ins Wattenmeer! Die Dreharbeiten für den Film „Erlebnisreise Watt“ haben begonnen. Mit ihrem FÖJ-Projekt möchten die beiden Freiwilligen Sikko Tammena und Lukas Terhechte aus den Nationalpark-Häusern Baltrum und Dornumersiel das Watt nun auch virtuell erlebbar machen.

Ausgestattet mit einer 360-Grad-Kamera haben die beiden in den nächsten Monaten vor, die Landschaft aus ganz neuen Perspektiven zu filmen – denn die Panorama- und Effektaufnahmen der Kamera ermöglichen neuartige und spannende Einblicke ins Weltnaturerbe Watt und das Leben seiner Bewohner.   So soll man im Film auch in die Sicht der Tiere schlüpfen. Möglich machen das Unterwasser- und Luftaufnahmen, Zeitraffer und andere Effekte.

Ziel des Projekts ist es, die Zuschauer auf einer virtuellen Reise in die Lebenswelt des Meeresbodens eintauchen zu lassen und dabei über Zusammenhänge und Tiere im Watt zu informieren. Dadurch sollen einerseits Menschen mit körperlicher Einschränkung, die nicht mehr in der Lage sind, an einer gängigen Wattführung teilzunehmen, die Gelegenheit haben, sie auf eine andere Weise zu erfahren.

Andererseits soll auch allen anderen Zuschauern, insbesondere Kindern und Jugendlichen, durch das Erlebnis im Naturfilm ein Verständnis für die Bedeutung und die Schönheit des Wattenmeeres gegeben werden.

Mithilfe der Förderung des Projekts durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung konnte neben der 360-Grad-Kamera noch anderes technisches Equipment angeschafft werden. Dazu zählen Virtual-Reality-Brillen, mit denen dann im Film der 360-Grad-Rundumblick in die Weiten des Watts möglich sein wird.

Noch bis Ende Juli laufen die Dreh- und Produktionsarbeiten. Mit der Premiere Anfang August soll der Film ab dann in den Nationalpark-Häusern Baltrum und Dornumersiel sowie im Kino des Watt Welten-Besucherzentrums auf Norderney zu sehen sein.

Über den Fortschritt des Projekts informieren die Freiwilligen laufend auf den Internetseiten der beiden Nationalpark-Häuser.

08. Mai 2019

 

Stand des Projekts 
03. Juli 2019      
Nach zwei Monaten erfolgreicher und anstrengender Arbeit steht das Drehbuch und die Dreharbeiten sind nun nahezu abgeschlossen. Das Wetter und die Tiere haben es uns nicht immer einfach gestaltet, offenbar verhalten sich die Bewohner des Watts ungern natürlich, wenn sie gefilmt werden. Auch ihre kleine Größe und Verborgenheit hat es zu einer besonderen Herausforderung gemacht, sie vor die Linse zu bekommen. Nichtsdestotrotz haben wir alle Bewohner filmen können und werden dann im Film hoffentlich ganz besondere Einblicke ins Leben der Wattbewohner geben.

Dafür folgen jetzt die Produktionsarbeiten. Die Teilsequenzen werden geschnitten, mit Musik und Toneffekten verfeinert und der Sprechertext wird eingesprochen.         

Ende Juli wird dann auch der offizielle Trailer veröffentlicht und hier auf den Internetseiten der Nationalpark-Häuser Baltrum und Dornumersiel zu sehen sein.


 

 

 

Watt erleben: WATT’N LEBEN!

Das umweltpädagogische Kinderprogramm vom Nationalpark-Haus Dornumersiel ist Anfang Juli gestartet.

Die Teilnehmerzahl ist auf 5 bzw. 8 Kinder beschränkt daher ist eine Anmeldung unter 049331565 empfohlen.

Weitere Informationen, Bilder sowie tagesaktuelle Treffpunkte unter: www.instagram.com/wattnleben

 

WATT’N KIND – für Kinder von 4 – 12

Mittwochs um 15 Uhr und freitags um 11 Uhr.

 

WATT’N TEEN – für Teenager von 13 – 19

Donnerstags um 15 Uhr.

 

WATT’N KINDJE – für Kleinkinder von 2 - 5

Erzählstunde mit Geschichten aus dem Nationalpark, mittwochs um 11 Uhr.

 

 

Aktuelle Leseempfehlungen:

Neuerscheinung: Miriam Liedvogel "Handbuch für kleine Wattforscher"

Zeitungsbericht: "Lebensraum von Graureihern stark eingeschränkt" (Ostfriesischer Kurier)

Zeitungsbericht:"BUND sieht weitere Mängel in den Antragsunterlagen" (Ostfriesischer Kurier)

Zeitungsbericht:"Naturschützer lehnen neue Windkraftanlagen ab" (Ostfriesischer Kurier)

Zeitungsbericht: Landkreis legt Windkraft-Baustelle still

Zeitungsbericht: Naturschützer warnen vor weiterem Wildwuchs bei Windmühlen (Ostfriesischer Kurier)

Zeitungsbericht: Gänsezug stoppt Windpark (Ostfriesischer Kurier)

Zeitungsbericht: Windkraft: Stadt muß Plan überarbeiten (Ostfriesischer Kurier)

Zeitungsbericht:"Seeadler brüten im Raum Hage" - "Rotoren in der Nachbarschaft" (Ostfriesischer Kurier)
Zeitungsbericht:"Naturschützer sorgen sich um Seeadlerbrut" (Ostfriesischer Kurier)

Zeitungsbericht zum Tourismus im Landkreis Aurich 2016: "Fast eine Milliarde Umsatz durch Tourismus" Ostfriesischer Kurier)