Sommerfest 2016

31. Juli 2016

Wie die Pfuhlschnepfen stocherten die Rallye-Teilnehmer im "Watt" nach passender Nahrung

 

Am Samstag, den 30. Juli 2016, lud das Nationalpark-Haus wieder zum Sommerfest im heimischen Garten ein. Mehr als 1700 Besucher strömten in das umgebaute Rosenhaus. Neben der neuen Vogelzugausstellung „6 aus 190“ gab es bei bestem Wetter einiges zu entdecken. Mit guter Stimmung, gutem Essen und guter Unterhaltung wurde unter dem Motto „30 Jahre Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer“ im Garten und im Nationalpark-Haus bis in den späten Abend gefeiert.

In der diesjährigen Rallye stellte der Stieglitz, Vogel des Jahres 2016, die sechs Vogelarten der aktuellen Vogelzugausstellung vor.  Ringelgans, Steinwälzer, Pfuhlschnepfe, Austernfischer, Steinschmätzer und Küstenseeschwalbe sind Beispielarten für Zugvögel im Wattenmeer. In der Rallye erfuhren Jung und Alt zum Beispiel wie die Pfuhlschnepfe ihre Nahrung findet und konnten den Zugweg der Küstenseeschwalbe verfolgen.
Mit einer Sonderausstellung zum 30. Jubiläum des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer informierten sich die Gäste über die genauen Zonierungen auf der Insel Wangerooge.

Tolle Preise sorgten für eine schnell ausverkaufte Tombola, die vom Wangerooger Einzelhandel, den Restaurants und Hotels der Insel großzügig gespendet wurden. Beim Schminkstand standen die Großen und Kleinen Schlange und viele Kinder verwandelten sich dort in Kraken, glitzernde Nordseewellen, Piraten und kleine Leuchttürme. Kleine
Kunstwerke beim Textildruck verzierten den Garten und wurden als schönes Souvenir mit nach Hause genommen.

Im Garten und in der Ausstellung konnte bei Kaffee, Tee und kalten Getränken der selbstgebackene Kuchen oder Leckeres vom Grill ein schöner Tag genossen werden.
Am Nachmittag begeisterte die Schauspielerin Barbara Geiger von dem Theaterensemble „Fräulein Brehms Tierleben“ aus Berlin mit einem Schweinswal Theaterstück. Wissenschaftliche Fakten wurden von ihr humoristisch und mit viel Begeisterung dargestellt. Die kleinen und großen Gäste waren begeistert und der Seminarraum im Obergeschoss prall gefüllt.  Spontan gab Fräulein Brehm sogar eine Zusatzvorstellung zum Thema Wolf, da der Nabu Niedersachsen sich auch für den Wolf stark macht. Am Abend spielten die Wangerooger „Inselcombo“ im Garten schwungvolle Musik aus dem 60’er und 70’er Jahren und trafen mit ihrem Programm den Geschmack der Zuschauer. So nahm das Sommerfest einen schönen musikalischen Ausklang.

Erneut halfen 40 Ehemalige FÖJler, Praktikanten, Mitarbeiter und das aktuelle Nationalpark-Haus Team tatkräftig bei dem Gelingen des Festes. Silke Schmidt, die Leiterin des Nationalpark-Hauses, bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten. „Wie auch in den letzten Jahren haben uns der Wangerooger Einzelhandel mit vielen attraktiven Tombolapreisen und die Insulaner mit reichlich leckeren Kuchenspenden unterstützt. Die Inselcombo und Fräulein Brehms Tierleben sorgten für abwechslungsreiche Unterhaltung. Vielen Dank für ein rundum gelungenes Fest.“